Verein

Verein

Der SchwimmClub Delphin Wittenberge e.V.wurde am 10.12.2009 in Wittenberge/ Landkreis Prignitz/ Land Brandenburg  von 20 Gründungsmitgliedern gegründet. Den 1.Vorstand des Vereins bildeten Vorsitzender Knut Tonagel, Stellvertreterin Bettina Uhe, Schatzmeisterin Marion Blumenthal und Sportwart Mike Laskewitz.

Seit dem 18. Dezember 2013 bilden Steffen Schmolke (Vorsitzender), Katja Reinhardt (Stellverteterin), Rabea Golz (Schatzmeisterin) und Mareike Gleiniger (Sportwartin) den neuen Vereinsvorstand.

Der SchwimmClub Delphin Wittenberge e.V. geht aus der bisherigen Schwimmabteilung des SV FreizeitPark Wittenberge hervor.

Der Name Delphin hat Tradition. Und die möchte unser Verein wieder aufleben lassen. Denn vor dem 2. Weltkrieg gab es in Wittenberge die Vereine Delphin und Neptun, in Perleberg den Club Poseidon. Zu DDR-Zeiten folgten die Betriebssportgemeinschaften.
Nach der Wende fanden sich die Nachwuchsschwimmer vom SV Blau-Weiß Perleberg und ESV Wittenberge unter dem Dach des SV FreizeitPark zusammen und erlebten dort in den vergangenen fünf Jahren einen starken Aufschwung. Immer mit den Namen Helmut Segeth und KlausTonagel verbunden, welche zwei von den 20 Gründungsmitgliedern sind.

Viele ehemalige Schwimmer der Prignitz bringen als Eltern ihre Kinder zu uns, denn sie wissen aus eigener Erfahrung wie viel Spaß und Freude man im nassen Element erleben kann. Doch wir wollen nicht nur Spaß und Freude vermitteln, sondern auch Kinder und Jugendliche an eine gesunde Lebensweise heranführen. Auf den Erwerb von Normen und Werten, aber auch auf die Teamfähigkeit unserer Mitglieder wirken wir mit pädagogisch – erzieherischen Mitteln ein. Unsere Schwimmer und Schwimmerinnen erlernen alle vier Schwimmstile und werden gezielt auf Wettkämpfe vorbereitet. Dafür trainieren wir zwei- bis viermal wöchentlich im Sport – und Spaßbad „Prignitzer Badewelt“ in Wittenberge unter hervorragenden Bedingungen, z.B. mit einer elektronischen Zeitmessanlage, im Wasser und einmal wöchentlich findet für die Leistungsgruppen ein Athletiktraining statt. In den letzten Wettkampfjahren konnten viele erste bis dritte Plätze und vordere Platzierungen auf Kreis-, Landes- und Bundesebene erschwommen werden, die für die erfolgreiche Arbeit der Trainer und Übungsleiter und den Ehrgeiz unserer zum Teil sehr jungen Sportler stehen.

2009 erhielten wir vom Landesschwimmverband die Ernennungsurkunde für den Stützpunkt und damaligen Stützpunkttrainer Knut Tonagel und dürfen uns mit Weiterführung bislang Wittenberge Landesstützpunkt (B-Kategorie) nennen.

Offen sind wir für andere Sportarten. 2010 schloss sich unter der Leitung von Doris Schenk die Seniorensportgruppe und die Frauensportgruppe uns an.

Um unsere Ziele zu erreichen braucht man starke Partner. Dazu zählen wir nicht nur die gute Zusammenarbeit mit unseren Eltern und dem Betreiber der „Prignitzer Badewelt“, der Bäder GmbH, sondern v.a. die tolle Arbeit unserer Trainer und Übungsleiter. (in ungeordneter Reihenfolge) Steffen Schmolke, Olaf Scheltz, Anett Fock, Mareike Gleiniger, Selma Spiller, Laura Teidge, Felix Reinhardt und Ricardo Golz sind der Garant für eine solide Schwimmausbildung der Kinder und Jugendlichen in unserer Abteilung. Natürlich soll an dieser Stelle unser sehr aktiver Vorstand nicht unerwähnt bleiben, denn kleinere und größere Probleme, die sich bei der Vereinsarbeit ergeben, werden schnell und demokratisch aus dem Weg geräumt.